Beitrag im Amtsblatt am 02.12.2016

Veröffentlicht am 02.12.2016 in Gemeindenachrichten

Realitätsferne Profilierung

Ohne zu sagen wohin fabuliert ein FD/FW-Stadtrat vom Austritt aus dem Landkreis Freudenstadt. Da Horb von 100.000 Einwohnern weit entfernt ist wird es niemals Stadtkreis werden. In den Landkreisen Tübingen, Rottweil oder Zollernalb würde Horb an der Peripherie liegen. Auch in den Nachbarkreisen wurden Krankenhäuser geschlossen. Bad Herrenalb hat sich in einem Bürgerentscheid sehr knapp für einen Wechsel von Calw nach Karlsruhe ausgesprochen. Wegen der Präzedenzwirkung ist aber kaum zu erwarten, dass die Landesregierung und der Landtag die erforderlichen Gesetzesänderungen in die Wege leiten. Die Krankenhausversorgung ist für Horb äußerst unbefriedigend. Deswegen einen unrealistischen Kreisaustritt zu fordern ist reine Selbstprofilierung!

Fraktionsvorsitzender Thomas Mattes