Beitrag im Amtsblatt am 03.06.2016

Veröffentlicht am 03.06.2016 in Gemeindenachrichten

Entwicklung des Fruchtkastenareals

Für das Sanierungsgebiet „Fruchtkasten/Innenstadt“ steht ein Förderrahmen von 2,3 Mio. Euro zur Verfügung. Damit kann mit der Umsetzung des städtebaulichen Wettbewerbs aus dem Jahr 2013 begonnen werden. Mit dem für 2019 geplanten Umzug des Polizeireviers in die Hornaustraße eröffnen sich Entwicklungspotentiale rund um das Fruchtkastenareal. Dort sind viele Nutzungen wie Gastronomie im Erdgeschoss mit Außenbewirtung Richtung Mühlkanal, Büro- oder Veranstaltungsräume denkbar. Ein Gemeinderatssitzungssaal wäre besser in der ehemaligen Hohenbergkaserne mit vielen gut anfahrbaren Parkplätzen und ohne immensen und kostenträchtigen Aufwand realisierbar. Die Neuordnung des Fruchtkastenbereichs sollte mit Vernunft und Augenmaß angegangen werden!

Fraktionsvorsitzender Thomas Mattes