Soziale Politik für Dich.

9. Juni Gemeinderatswahl - jetzt gilt's!

23 für ein soziales Horb: „Hammer-Liste“

Veröffentlicht am 16.03.2024 in Wahlkampftagebuch

Die SPD hat in Horb eine Liste zur Gemeinderatswahl am 9. Juni aufgestellt, die im Wesentlichen die ganze Bandbreite der Gesellschaft abbildet: 10 Frauen und 13 Männer stehen drauf, Menschen zwischen 19 und 70 Jahren. Vom Taxifahrer über die diplomierte Wirtschaftsingenieurin bis zum Juristen in der Landesverwaltung: Ur-Horber und welche mit Migrationshintergrund, Neue, „alte Hasen“ oder Ortsvorsteher.

Das steht in der SÜDWEST-PRESSE: KLICK
Das steht im SCHWARZWÄLDER BOTEN: KLICK

Das Nebenzimmer im Steiglehof hatte gerade noch das Fassungsvermögen, die knapp 30 Leute aufzunehmen, die sich zur Aufstellungsversammlung für die Horber Gemeinderatsliste der SPD trafen. Der Partei-Kreisvorsitzende Marius Thoy übernahm die Leitung der Versammlung und spulte das gesetzlich notwendige Programm souverän ab.

Richtig interessant wurde es aber dann, als sich die Kandidatinnen und Kandidaten und ihre Schwerpunktthemen vorstellten. Stichworte fielen wie Schulsozialarbeit, Haushalts-Spezialistin, Pflegefachkräfte, Industriepolitik, Kinder- und Jugendhilfe, Fußgängerzone, warmes Schulmittagessen, Integration, verlässliche Kitas, Qualität der Gäubahn, bezahlbare Mieten, „Bündnis-gegen-Rechts“ und viele weitere Stichworte.

Die Wahl selbst war dann schnell in trockenen Tüchern: Die vom SPD-Ortsvereinsvorstand vorgeschlagene Liste wurde einstimmig en bloc gewählt. Der Kreisvorsitzende Marius Thoy gratulierte den Gewählten und zeigte sich mehr als zufrieden: „Überrascht bin ich, dass Ihr eine solche Hammer-Liste auf die Füße stellen konntet.“

Das Wahlprogramm liegt als Vorschlag den Gewählten in groben Zügen vor. Es liegt nun an ihnen, die Ziele festzulegen um dann das endgültige Programm vorzulegen. Thomas Mattes, der SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat ist sich sicher: „Es wird ein soziales Programm werden, das gut ist für alle, die eine funktionierende und nachhaltige Stadt brauchen, in der man sicher und gerne wohnt und arbeitet.“

Die Liste im Einzelnen:

1.

Mattes, Thomas

Horb

56

Verwaltungsjurist

2.

Gaiffi, Susanne

Isenburg

51

Dipl. Betriebswirtin (BA)

3.

Klomfass, Uwe

Mühringen

54

Schulbegleiter

4.

Celik, Sirma

Bildechingen

43

Kosmetikerin

5.

Lacher, Eckard

Mühringen

68

Pensionär

6.

Wirth, Benedette

Dettingen

57

Pflegefachkraft

7.

Löffler, Ralph

Isenburg

49

Wirtschaftsinformatiker

8.

Bachner, Dyane

Mühlen

44

Sozialwirtin

9.

Grassinger, Johannes

Horb

31

Landschaftsgärtner

10.

Dölker-Calmbach, Franziska

Dettingen

51

Dipl.-Wirtschaftsingenieurin

11.

Atas, Cem

Horb

21

Auszubildender Kfz-Mechatroniker

12.

Nagel, Miriam

Horb

18

Studentin

13.

Gfrörer, Marius

Ihlingen

19

Student

14.

Ott, Rita

Altheim

65

Journalistin

15.

Thumm, Christoph

Horb

53

Mechaniker

16.

Gaumnitz, Erna

Isenburg

55

Pflegefachkraft

17.

Wolf, Dominik

Isenburg

40

Technischer Diplombetriebswirt

18.

Rigotti, Stephanie

Horb

61

Pharmareferentin

19.

Dr. Gaumnitz, Michael

Isenburg

64

Ingenieur

20.

Oberdanner, Gertrude

Horb

69

Rentnerin

21.

Huber, Paul

Horb

69

Berufssoldat a.D.

22.

Dreher, Stefan

Horb

68

Taxifahrer

23.

Dr. Rominger-Seyrich, Dieter

Nordstetten

70

Arzt im Ruhestand