05.10.2018 in Gemeindenachrichten

Beitrag im Amtsblatt am 05.10.2018

 

Baubeginn der Hochbrücke

Demnächst soll der offizielle Spatenstich erfolgen. Die SPD hat sich von Anfang an auf allen Ebenen für die Brücke eingesetzt. Aus der erfreulichen Nachricht ergeben sich mehrere zu klärende Fragen: Wann und auf welcher Trasse geht es weiter Richtung Industriegebiet? Bürgerarbeitsgruppen haben sich wegen der noch stärkeren Belastung gegen die Mitbenutzung der Querspange und für die Umfahrung des Hohenbergs ausgesprochen. Für den Bau der Brücke wird ein großer Teil des Minirock-Festivalgeländes in Anspruch genommen. Kann das Festival doch noch erhalten werden? Es sollten weitere Gespräche geführt werden. Ein Brückenpfeiler wird auf dem Trainingsgelände des FC Horb stehen. Nicht ohne Grund fordert die SPD seit Jahren ein Sportstättenentwicklungskonzept!

Fraktionsvorsitzender Thomas Mattes

31.08.2018 in Gemeindenachrichten

Beitrag im Amtsblatt am 31.08.2018

 

Sommer in Horb

Von wegen in Horb ist nichts los. Der Sommer in und um Horb bietet einen bunten Strauß an Aktivitäten an. An den meisten Veranstaltungen sind viele Ehrenamtliche in unserer Gemeinde beteiligt. Ihrem Engagement und Kreativität möchten wir, die SPD-Gemeinderatsfraktion danken. Horb lebt von seinen Gemeinschaften und Gemeinsamkeiten. Unser besonderer Dank geht ein letztes Mal an das gesamte Team des Mini-Rock-Festival Vereins. Ein letztes Mal haben hunderte von ehrenamtlich arbeitenden jungen Erwachsenen, Horberinnen und Horbern, gezeigt was dabei raus kommen kann wenn angepackt wird. Eine Großveranstaltung mit Vorbildcharakter. Tausend Dank an alle die Freude, Musik und noch mehr Liebe nach Horb gebracht haben. Ich hoffe wir werden auch weiter von euch hören!

Stadträtin Viviana Weschenmoser

06.07.2018 in Gemeindenachrichten

Beitrag im Amtsblatt am 06.07.2018

 

Kindergartengebühren staffeln!

die Weichen für den weiteren Bildungserfolg eines Kindes werden in den ersten Lebensjahren gestellt. Kindergärten und Kindertageseinrichtungen haben deshalb einen eigenständigen Bildungsauftrag. Alle Kinder müssen die gleichen Chancen haben, an Bildung teilzuhaben – von Anfang an und unabhängig von ihrer sozialen Herkunft. Horb bietet mit seinen vielfältigen Angeboten eine hervorragende Grundlage hierfür. Allerdings ist es vielen Eltern kaum möglich die derzeit geltenden Gebühren zu erbringen. Es fordert sie massiv. Die SPD- Gemeinderatsfraktion fordert deshalb diese Gebühren an das Einkommen der Eltern anzupassen. Mit diesem Vorstoß kann Horb einen weichen Standortfaktor anbieten und Familien von Horb zu überzeugen.

Stadträtin Viviana Weschenmoser

01.06.2018 in Gemeindenachrichten

Beitrag im Amtsblatt am 01.06.2018

 

Mühen der Ebene

Seit 2010 ist Horb auf dem Weg zur Klimaneutralen Kommune. Deutliche Einsparungen im Energieverbrauch, deutliche Steigerung der Energieeffizienz und der Ersatz der fossilen Energieträger durch erneuerbare Energien sind die wesentlichen Bausteine. Die wichtigsten bisherigen Maßnahmen waren das Flusskraftwerk, der Solarpark Reute, die energetische Sanierung städtischer Gebäude und der Ausbau von Nahwärmenetzen in mehreren Gebieten der Stadt. Dieser langwierige Weg muss fortgesetzt werden! Angesichts sogar steigendem CO2-Ausstoß allgemein problematisch ist der Verkehrssektor. Große Potentiale gibt es auch im Bereich der energetischen Sanierung vieler Privathäuser. Auch ein neuer Anlauf hinsichtlich Windkraft im Horber Stadtgebiet sollte überlegt werden.

Stadtrat Dr. Dieter Rominger-Seyrich

04.05.2018 in Gemeindenachrichten

Beitrag im Amtsblatt am 04.05.2018

 

3. Horber Jugendgemeinderat

 
Vom 13. bis 22.04.2018 wurde zum dritten Mal in Horb ein Jugendgemeinderat gewählt. Dessen Einrichtung geht auf einen Antrag der SPD-Gemeinderatsfraktion vom 11.10.2011 zurück. Die in den Jahren 2014 und 2016 gewählten Jugendgemeinderäte haben starke Akzente gesetzt. Das kulturell hochwertige Holi-Fest brachte Farbe nach Horb. Es wurden einige Projekte umgesetzt. Auch gegen die Vermüllung wurde vorgegangen. Sehr engagierte und vielseitig interessierte junge Menschen bereicherten den Gemeinderat mit wertvollen Beiträgen nicht nur zu jugendspezifischen Themen. Die SPD-Fraktion bedankt sich bei dem Vorgängergremium und freut sich auf weitere Impulse und eine gute Zusammenarbeit mit den neu gewählten Vertreterinnen und Vertretern unserer Jugend.
 
Fraktionsvorsitzender Thomas Mattes